WMC Bayern

Mobiles Institut fĂŒr
Systemische Beratung,
Therapie und
Supervision

Das WMC – Wenger MĂŒhle Centrum – blickt auf eine ĂŒber 40-jĂ€hrige, traditionsreiche und innovative Geschichte zurĂŒck. 
Das WMC Bayern bietet als Regionalinstitut des Wenger MĂŒhle Centrums, seit 2008 DGSF-zertifizierte Weiterbildungen in Systemischer Beratung, Therapie und Supervision an. Alle Mitarbeiter*innen verfĂŒgen ĂŒber langjĂ€hrige Erfahrungen in der Kinder- und Jugendhilfe und besondere Expertise in der Arbeit mit hochstrittigen Elternpaaren, im Zwangskontext und in Suchtkontexten.

Unser Anspruch ist es, als Weiterbildungsinstitut FachkrĂ€fte in Systemischer Arbeit aus- und weiterzubilden, sie in ihrer professionellen Persönlichkeitsentwicklung zu begleiten, eine respektvolle, systemisch wertschĂ€tzende Haltung zu entwickeln und ihren beruflichen Handwerks- und Methodenkoffer zu fĂŒllen. Dies geschieht in einer vertrauensvollen WeiterbildungsatmosphĂ€re, in der ein angeregtes und geschĂŒtztes Lernen in der Gruppe elementarer Grundstein ist.

Das WMC Wenger MĂŒhle Centrum ist ein DGSF-akkreditiertes Institut. Alle Weiterbildungscurricula sind von der Deutschen Gesellschaft fĂŒr Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie e.V. (DGSF) zertifiziert und werden in Zusammenarbeit mit Organisationen der Jugendhilfe und Ausbildungsinstituten derzeit in Bayern, Baden-WĂŒrttemberg und Hessen angeboten.

>> Zur Website der DGSF <<

Wir kommen mit unseren DGSF-zertifizierten Systemischen Weiterbildungen zu Ihnen.

Max Mustermann

Institut

Nach gut 35 Jahren stationĂ€rer Arbeit in der Wenger MĂŒhle baut das WMC Bayern auf den Wurzeln des WMC auf und arbeitet heute wieder als „Mobiles Institut“:

„Die ersten 10 Jahre war das Institut ein Wander-Institut: Wir gingen dahin, wo man uns brauchte und genĂŒgend Teilnehmer*innen eine Weiterbildung wollten.“

(Zitat Gisal Wnuk-Gette – GrĂŒnderin WMC)

Das WMC Wenger MĂŒhle Centrum wurde von Werner P.E. Wnuk und Gisal Wunk-Gette im Jahr 1986 gegrĂŒndet. Im Lauf des Jahres 2022 wird das ehemalige Regionalinstitut WMC Bayern die Nachfolge antreten.
 
Zur Geschichte und Verwurzelung finden Sie ausfĂŒhrliche Informationen im Selbstreport Wenger MĂŒhle Centrum.

Wir bieten heute unsere DGSF-zertifizierten Weiterbildungen in Zusammen­arbeit mit Organisationen der Jugendhilfe und Ausbildungs­instituten vor Ort, in deren RĂ€umlich­keiten, an.

WMC Bayern

FĂŒr Mitarbeiter*innen der Organisation sowie fĂŒr externe FachkrĂ€fte der Region werden ortsnahe Weiterbildungsmöglichkeiten geschaffen. Es entstehen Synergieeffekte, neue regionale Kooperationen und Netzwerke fĂŒr die Bedarfe vor Ort.

Bisher besteht mit folgenden TrÀgern und Ausbildungsinstituten eine gelingende Kooperation in der Weiterbildung:

‱ Kinderdorf Marienpflege Ellwangen
‱ Jugendhilfe Creglingen (Main-Tauber-Institut)
‱ SIK – Weiterbildungsinstitut des Lernplanet, Wiesbaden
‱ Bildungsakademie St.Loreto gGmbH Ostalbkreis
‱ Camphill Ausbildungen Frickingen
‱ YGGDRASIL GmbH 
‱ Stiftung Kinder- und Jugendhilfe HĂŒmmling, Sögel

Unsere Aufbau-Weiterbildungen organisieren wir unabhÀngig von Kooperationspartner*innen, in angemieteten TagungshÀusern, wie z.B. aktuell der JugendbildungsstÀtte Babenhausen.

Neben unseren DGSF-zertifizierten Weiterbildungen bieten wir Fortbildungen und Seminare zu verschiedene Themen im Kontext Systemischen Arbeitens an, die entsprechend des Bedarfs von Einrichtungen, Organisationen oder VerbÀnden angefragt werden können.

Als Familien- und Paartherapeut*innen, Supervisor*innen und Coach*innen arbeiten wir jeweils in eigener, freier Praxis.

Leitung des WMC Bayern

Michaela Herchenhan
Gesamtleitung (Institutsleitung) WMC Bayern, Lehrende und Supervisorin in den Weiterbildungen Beratung, Therapie und Supervision
Diplom PĂ€dagogin und Erziehungs­wissenschaftlerin, Systemische Paar- und Familientherapeutin (DGSF), Systemische Supervisorin (DGSF), Systemische Coachin (DGSF), Lehrende fĂŒr Beratung, Therapie, Coaching und Supervision (DGSF).

Fort- /Weiterbildungen und Supervisionen im Jugendhilfe- und Gesundheitskontext, Mitarbeit in kinder- und jugendpsychiatrischen Praxen, Expertin fĂŒr systemische Projekte in der Kinder- und Jugendhilfe, aufsuchende Beratungs- und TherapietĂ€tigkeiten im Rahmen der Hilfen zur Erziehung, Entwicklung und DurchfĂŒhrung von “Cleartalk”. Ehemaliges Vorstandsmitglied und ehemalige familienpolitische Sprecherin der DGSF, GrĂŒnderin der Fachgruppe Kinder- und Jugendhilfe (DGSF) und Initiatorin des DGSF Empfehlungssiegel fĂŒr systemisch arbeitende Einrichtungen.

Andreas Zech
Leitung und Organisation WMC Bayern, Lehrender und Supervisor in den Weiterbildungen Beratung, Therapie und Supervision

Industriekaufmann, Erzieher, Diplom SozialpĂ€dagoge (FH), Systemischer Paar- und Familientherapeut, Systemischer Supervisor (DGSF), Systemischer Coach (DGSF), Lehrender fĂŒr Beratung und Supervision (DGSF).

Fort-/Weiterbildungen und Supervisionen im Jugendhilfe -, Gesundheits- und Strafrechtskontext, aufsuchende BeratungstĂ€tigkeiten im Rahmen der Hilfen zur Erziehung, DurchfĂŒhrung von “Cleartalk”, Arbeit im Jugendstrafverfahren, DurchfĂŒhrung sozialer Trainings, Anti-Gewalt-Trainings, Einzel-, Paar- und Familienberatung und berufliches Coaching.

Sandra Weiß
Lehrende in den Weiterbildungen Beratung, Therapie und Supervision

SozialpÀdagogin (B.A.), Bildungswissenschaftlerin (M.A.), Systemische Paar- und Familientherapeutin (DGSF), Systemische Coachin (DGSF), Systemische Supervisorin (DGSF).

Supervisionen im Jugendhilfekontext, aufsuchende BeratungstĂ€tigkeiten im Rahmen der Hilfen zur Erziehung, LehrtĂ€tigkeit an der PH SchwĂ€bisch GmĂŒnd, Leitungspositionen in einem internationalen Familienzentrum, einem Mehrgenerationenhaus und Leitung einer Psychologischen Beratungsstelle, Einzel-, Paar- und Familienberatung, Expertin fĂŒr Online Beratung, berufliches Coaching.

Gastdozent*innen

Dipl.-Psychologe, Systemischer Paar- und Familientherapeut (DGSF), Systemischer Supervisor (DGSF), Lehrender fĂŒr Beratung, Therapie und Supervision (DGSF). MitgrĂŒnder des Helm Stierlin Instituts Heidelberg. Leiter der Sektion Medizinische Organisations­psychologie UniversitĂ€tsklinik Heidelberg. Gesellschafts­politischer Sprecher der DGSF.
Dipl.-PĂ€dagoge, Systemisch-interkultureller Berater und Therapeut (DGSF), Lehrtherapeut (DGSF), GrĂŒnder des Lern-Planet Wiesbaden und Leiter des SIK (Systemisch-interkulturelles Kompetenzcentrum) Wiesbaden.
Dipl.-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut, Familien- und Systemtherapeut (DGSF), Lehrtherapeut fĂŒr Systemische Therapie (DGSF), Systemischer Supervisor (DGSF). Schwerpunkt hochstrittige Eltern.
Dipl.-SozialpĂ€dagogin (FH), Systemische Familientherapeutin (DGSF), Supervisorin (DGSF), Heilpraktikerin fĂŒr Psychotherapie mit dem Schwerpunkt Traumatherapie (ZPTN).
Diplom­psychologin, Psychologische Psycho­therapeutin, Mediatorin, DGSF: Familien­therapeutin und Systemische Therapeutin; Systemische Supervisorin; Lehrende fĂŒr Systemische Beratung, Therapie und Supervision.
Diplom-Sozialarbeiter (FH), Systemischer Familien­therapeut (igst, Heidelberg), Integrativer Suchttherapeut (Fritz Perls Institut, HĂŒckeswagen); Fachgruppen­sprecher FG Sucht in der Deutschen Gesellschaft fĂŒr Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF, Köln) 2011 – 2016. Schwerpunkt Aufsuchende Familientherapie im Suchtkontext.

Supervisor*innen

Dipl.-SozialpĂ€dagogin (FH), Systemische Familien­therapeutin (DGSF), Supervisorin (DGSF), Heilpraktikerin fĂŒr Psychotherapie mit dem Schwerpunkt Traumatherapie (ZPTN).
Diplom-Psychologe, Diplom-SozialpĂ€dagoge (BA), Systemischer Therapeut/ Familien­therapeut, Supervisor und -Coach (DGSF), Heilpraktiker fĂŒr Psychotherapie.
Sozialwirtin, Systemische Familien­therapeutin (DGSF), Systemische Kinder- und Jugend­therapeutin (DGSF), Systemische Coachin (DGSF), Systemische Supervisorin (DGSF); Gestalt­therapeutische Körperarbeit (Symbolon).
Dipl.-Psychologe, Psychologischer Psycho­therapeut, Familien- und System­therapeut (DGSF), Lehrtherapeut fĂŒr Systemische Therapie (DGSF), Systemischer Supervisor (DGSF). Schwerpunkt hochstrittige Eltern.
Diplom­psychologin, Psychologische Psycho­therapeutin, Mediatorin, DGSF: Familien­therapeutin und Systemische Therapeutin; Systemische Supervisorin; Lehrende fĂŒr Systemische Beratung, Therapie und Supervision.


 hier finden unsere Weiterbildungen statt!

Jugendhilfe-TrÀger

In Zusammenarbeit mit TrĂ€gern der Jugendhilfe bieten wir unser Curriculum Systemisch-integrative Beratung (DGSF) seit dem Jahr 2008 an. Unsere Kooperations­partner tragen seit den Jahren 2014 und 2015 das QualitĂ€tssiegel „DGSF-empfohlene Einrichtung“.

Ausbildungs-Institute

GemeinnĂŒtzige BildungstrĂ€ger ergĂ€nzen in Zusammenarbeit mit dem WMC Bayern seit 2015 ihre Aus- und Fortbildungsangebote um Weiterbildungen in Systemisch-Integrativer Beratung (DGSF).

Eigene-Veranstaltungen

Die Aufbau­weiterbildungen  Systemisch-integrative Paar- und Familientherapie (DGSF) und Systemische Supervision (DGSF) organisiert das WMC Bayern eigenstĂ€ndig an unterschiedlichen Orten.

Die Welt systemisch sehen...

Zu den Zielen Systemischer Arbeit gehört,


  • die KrĂ€fte und Ressourcen jedes Einzelnen wertzuschĂ€tzen,
  • zu ihrer Entdeckung und Entfaltung anzuleiten und
  • komplexe VerĂ€nderungs-, Wachstums- und Verwurzelungsprozesse anzustoßen


 

Wir wissen, dass jeder Mensch ĂŒber KrĂ€fte und Ressourcen fĂŒr solche Prozesse verfĂŒgt und in einem Systemischen Beratungs- und Therapie-Kontext seine eigenen, zu ihm „passenden“ Wege und Lösungen findet.

WMC Bayern - Mobiles Institut fĂŒr Systemische Weiterbildungen

Unsere zertifizierten Weiterbildungen

Curriculum anerkannt nach den Richtlinien der DGSF (Deutsche Gesellschaft fĂŒr Systemische Therapie und Familientherapie)

Zielgruppen
Das Fortbildungsprogramm richtet sich an Sozialarbeiter*innen, SozialpĂ€dagog*innen, KindheitspĂ€dagog*innen, Erzieher*innen, HeilpĂ€dagog*innen, Lehrer*innen, SonderpĂ€dagog*innen, Psycholog*innen, Ärzt*innen, Theolog*innen und alle weiteren sozialen Berufsgruppen.

Das WMC Bayern bietet die Weiterbildung in Systemisch-integrativer Beratung mit DGSF-zertifiziertem Curriculum an folgenden Orten an:

2022-2024
Camphill Ausbildungen – Frickingen, Baden-WĂŒrttemberg
www.camphill-ausbildungen.de
2022-2024
Main-Tauber-Institut / Jugendhilfe Creglingen, Baden-WĂŒrttemberg
www.main-tauber-institut.de

Leitung:
Andreas Zech und Sandra Weiß

Curriculum anerkannt nach den Richtlinien der DGSF (Deutsche Gesellschaft fĂŒr Systemische Therapie und Familientherapie)

Veranstaltungsort ist die JugendbildungsstĂ€tte Babenhausen, in den KursgebĂŒhren sind die Übernachtungs- und Verpflegungskosten enthalten.

Die Weiterbildung findet in 5 Blöcken, an folgenden Terminen statt:

  1. Block: Do – Sa           21. – 23.07.2022
  2. Block: Do – Sa           20. – 22.10.2022
  3. Block: Mi – So          01. – 05.03.2023
  4. Block: Mi – Fr           07. – 09.06.2023
  5. Block: Do – Sa           28. – 30.09.2023

 

Anmeldung noch bis 01.07.22 möglich 

Informationen zum Veranstaltungsort, der Organisation und Anmeldung zur Weiterbildung finden sie hier.

Leitung:
Michaela Herchenhan

Systemische Supervision

Das bislang anerkannte Curriculum nach den Richtlinien der DGSF (Deutsche Gesellschaft fĂŒr Systemische Therapie und Familientherapie) befindet sich derzeit im
Rezertifizierungsprozess.

Ein neuer Kurs wird fĂŒr das Jahr 2023 geplant und befindet sich aktuell in Vorbereitung. Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf, sodass wir Sie fĂŒr die Weiterbildung vormerken können. (Verlinkung Kontaktformular)

Leitung:
Michaela Herchenhan
Andreas Zech

Weitere Systemische Angebote

Fort­bildungen

Haben Sie Interesse, die systemische Haltung kennenzulernen oder möchten Sie Ihren Mitarbeiter*innen einen ersten Einblick in lösungs- und ressourcen­orientierte Arbeitsweisen ermöglichen?

Die Basis­fortbildung umfasst 90 UE und kann – je nach Bedarf und Organisations­interesse – in 9 Einzeltagen bzw. 2-3 Blöcken veranstaltet werden.

Mehr Informationen

Jetzt anfragen

Cleartalk ist ein 1997 von Michaela Herchenhan und Sabine Heppel entwickeltes Konzept systemischer KlĂ€rungsgesprĂ€che im Rahmen der Hilfeplanung. Dieses hat sich bewĂ€hrt in Situationen, die als „ZwickmĂŒhlen“ bezeichnet werden können.

Unser Fortbildungsangebot richtet sich sowohl an kommunale TrÀger der Jugendhilfe (JugendÀmter) als auch an freie TrÀger der Jugendhilfe.

Mehr Informationen

Jetzt anfragen

Sie haben ihre ÜberprĂŒfung als Heilpraktiker*in beim Gesundheitsamt erfolgreich abgelegt oder sind kurz davor?
 
Vertiefen und erweitern Sie ihr Wissen zu GesprĂ€chsfĂŒhrung, Prozesssteuerung und systemische Arbeitsweisen.
In unserem Grundlagenkurs vermitteln wir Ihnen theoretisches und praktisches Wissen rund um das Systemische Arbeiten.
 
 

Fachtage / Seminare Moderationen

Zu Themen im Kontext systemischen Arbeitens bieten wir Ihnen bedarfsgerechte, ein- oder mehrtÀgige Formate an.

Gerne können Sie uns Ihr Anliegen mitteilen – wir werden mit Ihnen zusammen ein passendes Angebot entwickeln.

VortrÀge

Gerne bereichern wir Ihre Veranstaltung mit VortrÀgen zu aktuellen Themen im Kontext Systemischen Arbeitens.

Gemeinsam finden wir eine*n passende*n Vortragende*n aus dem Pool des WMC Bayern und arrangieren das Thema sowie den inhaltlichen und zeitlichen Umfang des gewĂŒnschten Vortrags.